Get Adobe Flash player

Workshops 2015

WORKSHOPS

Handeln statt reden – oder in der Ruhe liegt die Kraft ( a u s g e b u c h t )

Gerade wenn man mit dem Improtheater beginnt, meint man, man muss viel reden, reden, reden – um die Handlung voran zu treiben. Doch dem ist nicht so. Das merken auch die meisten Improspieler bald selbst. Wir beginnen, zumindest am Anfang der Szene, erst einmal weniger zu reden. Doch oft kommt dann die Verunsicherung: Was mache ich denn jetzt nur mit dem freigewordenen Raum? Ich muss doch eine Geschichte vorantreiben? Wie geht das denn wenn nicht durch Reden?

Genau darum geht es in diesem Workshop: 

! Bewusst machen der Ausdruckskraft unseres Körpers und seines enormes Sprachpotentials
! Gefühle ausleben statt darüber zu reden
! Inspiration aus dem „Wir“ holen

Wir lernen, wie erfüllend schön es ist, Geschichten bewusst zu spielen, anstatt sie „nur“ zu erzählen. 

Trainerin: Eva Thiel (Köln)

Charaktere und das Versprechen der Szene ( a u s g e b u c h t )

Überzeugende Improspieler zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Ideen verfeinern. Handwerkliche Methoden um Zugang zu einer differenzierten Charakterarbeit zu erlangen und so innerhalb kürzester Zeit interessante Figuren auf die Bühne zu zaubern und diese auch im Verlauf der Szene oder des Abends nicht zu verlieren, werden ein zentraler Aspekt dieses Workshops sein.

Ein weiterer Schwerpunkt des Workshops ist es, Szenen „Zug um Zug“ zu spielen, dem Partner und seiner Figur genügend Raum zu geben und aus dem Spiel des Anderen eigene Impulse und Spielangebote zu entwickeln. Wenn man dieses Prinzip beherrscht, spürt man, dass man überhaupt keine „Ideen“ mehr entwickeln muss, weil sich alles, was man spielt, automatisch aus der Szene ergibt. Es entlastet die Spieler und verleiht ihnen neue Energie. Das gemeinsame Spielen mit dem Partner sowie die Offenheit und Aufmerksamkeit füreinander verleihen einer Szene Tiefe und machen diese auch dramaturgisch runder.

Trainer: Frederik Malsy (Wiesbaden)

Vorsicht Publikum: Mit Improvisation und Humor zum gelungenen Auftritt  ( a u s g e b u c h t )

Mit dem Moderator steht und fällt die Show: je besser der Moderator desto besser die Show!
Wie kann es ihm gelingen, die Aufmerksamkeit der Zuschauer und Zuhörer im richtigen Maße zu bündeln? In diesem Workshop gibt es Tipps und Tricks zu Moderation, Warmup & dem Umgang mit Störungen aus dem Publikum. Außerdem viele Ideen und Möglichkeiten zu Publikumsabfragen und Showabläufen. Hier werden die spielerischen Methoden des Improtheaters genutzt, um mehr Selbstsicherheit zu gewinnen. Moderation und Bühnenpräsenz, in diesem Workshop, ist nicht nur für Improspieler.

Trainer: Ralf Schmitt (Hamburg)